Besucherzaehler

Alle Jahre wieder.....

Die Vorbereitungen laufen - auch in diesem Winter wird es wieder eine Skireise geben. Die Skireise 2019 wird vom 02.02. - 08.02. stattfinden. Ziel der Reise ist wieder Seefeld/Tirol in Österreich. Dort wird die Unterbringung wie auch in den vergangenen Jahren im Hotel Alpenkönig sein.

Frau Schmidt, Herr Poggensee und Herr Witting werden als Betreuer die Reise begleiten.

 

Die Teilnehmer der Skireise 2019 sind:

Aus der Jahrgangsstufe 7: Fabian - Niklas - Cosmo - Thomas - Mikolaj 

Aus der Jahrgangsstufe 8: Fabian - Timo - Aysu - Selina und Gabriele

Aus der Jahrgangsstufe 9: Samir - Gerd - Isabell und Jeremy-Pascal

Aus der Jahrgangsstufe 10: Christina und Nicole

 


Hotel Alpenkönig

Skigebiet Seefeld/Tirol

Samstag Anreise

Wir sind da- und sogar in Rekordzeit. 
Die Schüler und Schülerinnen sind vom Hotel und den Zimmern begeistert. 
Die Skiausleihe hat gut geklappt und auch das Essen hat geschmeckt. Jetzt (22.00 Uhr) beginnt langsam die Nachtruhe.
Morgen- der erste Skitag! - wird sicherlich aufregend und anstrengend.
Morgen mehr...

Sonntag- Erster Skitag

 

Nach dem die anfänglichen Schwierigkeiten ( Wie trage ich die Schuhe....- Ja, du brauchst Handschuhe..., Ja, die Skischuhe sind schwer...) starteten wir um ca. 10.00 Uhr mit dem Skifahren.

Das Wetter war leider zum Fahren nicht so schön. Es schneite den ganzen Tag, so dass das Fahren auf dem frischen Neuschnee nur schwer möglich war.

 

Dennoch haben alle Schüler das Gleiten, das Bremsen und sogar schon das Kurvenfahren geübt. Einige konnten sogar sich schon einmal auf die nächste Übungspiste wagen. Gegen 14.30 Uhr beendeten wir den Skitag. Um 18.00 Uhr gab es dann das ersehnte Abendessen.

 

Wir Lehrer sind schon gespannt auf morgen: Wie groß wird wohl der Muskelkater sein?

 

 


Blick vom Balkon

Montag - Zweiter Skitag

 

Bei bedecktem Himmel und Temperaturen um die -3 Grad verbrachten wir heute den ganzen Tag im Skigebiet. Am Ende des Skitages wurde es sogar richtig sonnig.

 

Die meisten der Schüler machten heute große Fortschritte im Bremsen und Kurvenfahren. Morgen werden wohl einige der Teilnehmer ihre erste "richtige" blaue Abfahrt fahren. 

 

Die Motivation das Skifahren zu Erlernen ist groß - trotz einiger, aber harmloser Stürze.

Schade war es heute für Fabian aus der 8. Klasse - er hatte sich gestern leicht verletzt und konnte heute zur zuschauen. Morgen aber wird er wohl wieder die Bretter anschnallen können.

 

Die Stimmung ist insgesamt gut und entspannt, das Essen lecker und das Skifahren macht Spaß. Was will man mehr?

 


Dienstag - Dritter Skitag

Ein wundervoller Tag zum Skifahren! Strahlend blauer Himmel bei morgendlichen -8 Grad. Die Sonnencreme kam zum vollen Einsatz.

 

Heute versuchten sich die ersten Schüler an den richtigen blauen Pisten. Zwei der Schüler fühlten sich sofort wohl und meisterten diese Herausforderung sehr gut. Für diese Beiden wird es dann morgen eine ca. 5 km lange Abfahrt geben. Die anderen merkten, dass es doch einen Unterschied zwischen den Übungspisten und den richtigen Pisten gibt. Also wird morgen fleißig weitergeübt. Inzwischen beherrschen alle Schüler das Bremsen und Kurvenfahren recht gut - die Motivation weiter zu üben ist immer noch groß.

 

Nach sechs Stunden auf der Piste beendeten wir den Skitag. Es fehlte einfach langsam die Kraft....

 

Zitat des Tages kommt von Selina: " Das Skifahren macht richtig süchtig." Einige Eltern müssen wohl über einen Umzug nach Österreich nachdenken....


 

Mittwoch - Dritter Skitag

Heute kommen mal die Schüler zu Wort:

Fabian:

Ich finde es hier schön. Das Wetter ist toll und das Essen ist lecker. Die Zimmer sind cool.

Es ist schön in Tirol.

 

Gabriela:

Das Skifahren macht Spaß, ist aber auch anstrengend. Das Essen ist lecker und das Hotel ist okay. Die Berge sind sehr schön.

Mikolaj:

Mir gefällt der Fernseher. Skifahren ist aber auch super. Das Frühstück ist sehr köstlich. Die Berge sind sehr schön.

Pascal:

Das Hotel gefällt mir sehr gut. Das Essen ist auch sehr gut. Das Skifahren fällt mir leicht. Besonders gut gefällt mir die mittlere Piste.

Einfach nur bestes Leben!

Isabelle:

Skifahren ist super. Das Hotel ist schön. Das Essen geht so.

Nicole:

Ich finde das Hotel und das Skifahren sehr schön und cool. Die Zimmer sind gut und die Mitschüler nett.

Selina:

Ich finde es gut, dass ich das Skifahren gelernt habe. Die meisten Mitschüler sind nett und das Skifahren macht süchtig. Die Zimmer sind auch gut.

 

Aysu:

Ich finde es voll cool, spannend und nett. Am Besten ist die blaue Piste, weil es richtig aufregend ist. Die Zimmer sind ganz gut - aber es war trotzdem gemütlich.

Christina:

Ich finde das Hotel ganz okay. Das Skifahren ist toll. Die Mitschüler sind nett.

Gerd:

Ich habe die blaue Piste geschafft. Das Essen ist lecker. Die Anreise war gut.

Niklas:

Das Essen ist gut. Die Skiausrüstung ist gemütlich. Die Aussicht ist super.

Samir:

Das Hotel gefällt mir sehr, sehr gut. Das Essen schmeckt auch gut. Die Berge sehen toll aus. Ich habe eine schöne Zeit (und ein Einzelzimmer...)

Timo:

Ich finde es cool, die blaue Piste zu fahren. Im Hotel ist das Essen lecker.

Cosmo:

Ich mag das Hotel und das Essen. Ich finde die Pisten und die Landschaft toll. Die Busfahrt war anstrengend.

Fabian:

Ich finde es toll, dass ich Skifahren gelernt habe. Die Zimmer sind schön und das Essen ist lecker.

Thomas:

Ich finde Österreich schön. Ich bin froh, dass ich auf der Skireise bin. Die Einrichtung im Hotel geht so. Frau Schmidt, Herr Poggensee und Herr Witting sind die Besten.

Mittagessen in 1600 Meter Höhe.


Rätsel des Tages:

Wer ist das?

Donnerstag - Letzter Skitag

Heute wurde noch einmal bei gutem Wetter fleißig skigefahren. Viele der Schüler konnten noch einmal mit uns die langen Pisten fahren - und auch heute am letzten Tag machten noch ein paar Schüler gute Fortschritte. 

 

Inzwischen ist die Skiausrüstung wieder abgegeben. Nach dem Abendessen gibt es dann noch drei wichtige Punkte: 

Zimmer aufräumen - Sachen packen und Disco.

 

Ich werde morgen die lange Busfahrt dazu nutzen noch eine kurze Zusammenfassung zu schreiben.

 

 

Uns hat es Spaß gemacht.


Freitag-Abreisetag
Pünktlich um 9.00 Uhr wurden wir vom Hotel abgeholt. Mittlerweile sind wir in der Gegend um Nürnberg. 

Die letzte Woche war für uns Lehrer und auch sicherlich für Schüler anstrengend - aber vor allem natürlich spannend und erlebnisreich. 
Die Schüler haben eine neue Umgebung kennengelernt und dazu auch noch eine neue Sportart. (Fast) Alle haben fleißig geübt und sich auch durch Stürze usw. nicht aufhalten lassen. Die Schüler haben sich - obwohl sie aus verschiedenen Klassen und unterschiedlichen Alters sind - zu einer Gemeinschaft entwickelt. In vielen Situationen haben sie sich unterstützt und geholfen. Es war toll, das zu beobachten! Schön war es für uns, die Schüler außerhalb der Umgebung Schule zu erleben. 

In den nächsten Tagen werde ich noch einige kleine Videos auf dieser Seite einfügen. Die Bilder und auch die Videos stehen natürlich den Eltern und Schüler zur Verfügung - einfach einen USB-Stick abgeben...