Besucherzaehler

Wie auch im letzten Jahr werden wir vom 11.02.17-17.02.17 wieder mit insgesamt 20 Schülerinnen und Schülern eine Skireise nach Seefeld/Tirol in Österreich unternehmen.

Die Betreuer werden Herr Poggensee, Frau Schmidt und Herr Witting sein.

Die Teilnehmer der Skireise 2017 werden folgende Schülerinnen und Schüler sein:

 

Julia-Christina-Zoi-Leonie-Kamara-Sarah A.-Sahra M.- Nele-Luisa-Nicole-Simon-Benjamin-Malte-Jeremie-Leon-Elias-Yassin-Yessin-Alexander und Luca.

 

 

Die Unterbringung in Seefeld wird wieder im Hotel Alpenkönig sein.

 

 

 

 

 

Hotel Alpenkönig

Skigebiet Seefeld/Tirol

Sonnabend - Erster Tag

 

Zuerst einmal das Wichtigste:

Wir sind gut und sicher in Österreich angekommen. Gegen 19.30 Uhr erreichten wir unser Hotel und die Zimmerverteilung begann.

Alle Schüler und Schülerinnen haben schöne und geräumige Zimmer.

Anschließend gab es ein warmes Abendessen, unmittelbar danach wurden die Schüler mit Skier, Stöcken, Helmen und mit Skischuhen ausgestattet.

 

Jetzt gegen 23.00 Uhr sind alle kaputt, aber zufrieden auf den Zimmern.

Morgen wartet dann der erste Skitag auf uns - dann gibt es auch die ersten Fotos.

Gruß aus Österreich

Sonntag - Zweiter Tag

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Wo ist mein Helm? Ich habe meine Handschuhe vergessen...) sind wir dann doch auf der Skipiste angekommen.

Heute haben die Schüler das Gleiten und die ersten Bremsversuche geübt. Einige zeigten dabei echtes Talent. Alex konnte als Profi den anderen Schülern viel erklären und hat damit den Betreuern die Arbeit sehr erleichtert. Aber auch er kam dann noch auf seine Kosten und ist mit Herrn Witting eine lange Abfahrt gefahren.

Gegen 14.00 Uhr sind wir mit der Seilbahn auf die Rosshütte gefahren und haben die Aussicht bewundert.

Danach war der Skitag beendet, weil die Füße, die Muskeln und die Schüler nicht mehr konnten und nicht mehr wollten.

Morgen stehen die ersten Kurven auf dem Programm.

 

Montag - Dritter Tag

Einmal vorweg: Das Gruppenbild kann jetzt vegrößert werden.

 

Am heutigen Skitag haben wir das Kurvenfahren geübt. Viele Schüler haben gute und große Fortschritte gemacht. Einige konnten sogar schon die steilste Übungspiste fahren!

Es gab keine Verletzungen- von Muskelkater hier und da einmal abgesehen. Alle haben mehr oder weniger die Kurve gekriegt.

Auch heute war das Wetter wieder auf unserer Seite: blauer Himmel und Sonnenschein.

Am Ende des Skitages wurde der örtliche Supermarkt gestürmt und leergekauft.

So schlimm scheint der Muskelkater auch nicht zu sein, da einige sich gerade in der hoteleigenen Sporthalle mit Herrn Poggensee austoben.

Vielen Dank für die netten Kommentare und Grüße- die Schüler haben sich sehr gefreut.

Dienstag - Vierter Tag

Von den Lehrern heute nur eine kurze Nachricht: Super Skitag - viele Fortschritte - und die erste richtige Abfahrt von einzelnen Schülern.

Jetzt lieber die Schüler:

 

Das Skifahren ist noch ein bisschen schwer -aber das Essen ist lecker.

Ich finde das Wetter in Österreich richtig schön. Ich traue mir beim Skifahren immer mehr. Es gibt auch ein schnelles WLAN im Hotel.

Ich finde es hier sehr schön und es macht Spaß. Das Essen ist sehr gut. Das Skifahren ist sehr gut.

Die Zimmer sind sehr gut. Aber manchmal gibt es auch Streit.

Das Skifahren macht viel Spaß auch mit Muskelkater.

Das Hotel sieht von außen sehr gut aus - von innen ist es cool.

Das Essen ist sehr lecker. Das Hotel ist schön groß und auch die Zimmer sind groß. Skifahren macht echt viel Spaß, auch wenn man hinfällt. Das Personal im Hotel ist nett.

Ich finde die Skireise richtig gut. Das Hotel ist richtig schön - ich würde wieder hierher kommen.

Hier in Österreich ist es voll schön. Das Hotel ist gut und groß.

Das Essen ist gut. Das Hotel ist toll. Es gefällt mir hier und macht mir Spaß.

Es ist eine schöne Zeit hier in Österreich. Das Skifahren macht auch Megaspaß. Am Anfang hat man sich geärgert und man hatte keine Lust mehr. Aber jetzt macht es richtig viel Spaß und sogar die Schmerzen an den Füßen vergisst man.

Ich finde das Skifahren gut. Das Zimmer mit Christina, Kamara und Nele ist auch gut. Ich freue mich, dass ich schon gut Skifahren kann.

Ich mag das Hotel, es ist so schön altmodisch. Der Service ist sehr nett. Es gibt sogar Billard.

Das Skifahren macht viel Spaß, auch wenn die Füße weh tun. Aber egal: es geht bei einer Skireise um das Skifahren. Die Pisten sind ok. Abends sind alle froh, wenn sie im Hotel sind.

Es gibt dort Frühstück und Abendbrot.

Das Essen ist gut. Ich finde das hier toll. Die Zimmer sind gut. Alles bringt Spaß.

Das Essen ist lecker. Die Skipiste ist cool.

Ich finde es hier sehr super. Ich würde mich freuen, wenn wir noch eine Woche bleiben. Das Hotel ist sehr gut. Das Essen ist gut - die Getränke haben einen anderen Geschmack als in Deutschland.

Ich freue mich hier zu sein.

Liebe Grüße an Hamburg und an meine Familie!

Das Essen ist sehr lecker. Das Hotel ist sehr groß und schön.

Das Skifahren macht Spaß - auch das Helfen!

Ich freue mich auf die nächsten Tage.

 

 

 

Anmerkung von mir: Alex ist auf der Skipiste ein unentbehrlicher Helfer für die Lehrer

Das Hotel und die Zimmer sind sehr groß. Das Essen ist sehr lecker und die Aussicht sehr schön. Das Personal ist gut drauf und es gibt eine große Auswahl an Spielen. Auch die Sporthalle ist cool.

Das Skifahren ist schwer zu lernen, aber cool.

Österreich ist cool.

Ich finde die Skireise super. Ich finde die Pisten cool. Ich liebe das Essen im Hotel.

Hier in Österreich ist es super. Das Frühstück, das Skifahren und das Abendessen ist megagut!

Ich würde gern noch länger bleiben.

Das Wetter ist superklasse! Nicht zu warm und nicht zu kalt.

Liebe Grüße nach Hamburg und an meine Freunde. Am meisten an meine Familie!

Ich habe das beste Zimmer mit Nicole, Kamara und Christina. Ich liebe diesen Sport - er ist cool.

Am Anfang war es schwer, aber jetzt kann ich es schon etwas.

Die Stadt ist altmodisch, aber die Läden sind neu.

Die Lehrer sind echt cool. Ich bin froh, dass es Leute gibt, die einem helfen. Ich kann es nur weiterempfehlen.

Das Skifahren macht sehr viel Spaß, auch wenn ich es noch nicht so richtig kann. Das Hotel ist sehr gut, auch wenn mein Zimmer etwas kleiner ist.

Noch einige Bilder:

Mittwoch- Fünfter Tag

Auch heute hatten wir wieder ein Traumwetter.

Dank der großen Fortschritte konnten wir wieder 4 Skitaufen durchführen, das heißt einzelne Schüler haben die Übungspisten verlassen und sind eine richtige Abfahrt gefahren.

Ich hoffe, heute Abend noch Videos davon einstellen zu können. Allerdings behindern die Berge die Übertragung.

Bis auf kleinere Blessuren geht es allen gut. Die Motivation, Skifahren zu erlernen, ist immer noch ungebrochen.

Donnerstag - Sechster Tag


Geschafft - alle Schüler haben das Skifahren ohne große Blessuren überlebt! Darüber sind besonders die Lehrer froh. Auch heute haben fast alle Schüler noch einmal richtig Gas gegeben um am letzten Tag noch einmal zu üben und zu fahren. Ein paar der Schüler konnten dann heute sogar zum Schluss einmal die richtigen und langen Abfahrten fahren. Am letzten Tag haben außerdem noch drei weitere Schüler die Skitaufe "erdulden" müssen.

 

Nach dem Skitag kam ein durchaus schwieriger Tagespunkt: Zimmer aufräumen und Sachen packen.

 

Seit 20.00 Uhr findet die Abschlussdisco im Hotel statt.

 

Morgen fahren wir gegen 9.00 Uhr wieder Richtung Hamburg. Wir denken, dass wir gegen 22.00 - 23.00 Uhr wieder da sind. Die Schüler werden ca. eine Stunde vorher anrufen.

Morgen, während der Busfahrt wird es dann noch einen letzten schriftlichen Beitrag geben.

Mitte nächster Woche wird dann noch ein weiteres Video hier eingestellt.

Freitag -Abreisetag

Nur noch wenige Stunden und wir sind wieder in Hamburg. Wir, die Schüler und Schülerinnen und auch die begleitenden Lehrer haben eine interessante und erlebnisreiche Woche hinter uns. Alle Schüler haben mit großem Spaß am Skifahren teilgenommen und neue Erfahrungen gesammelt. Nicht nur die Erfahrung, wie man heil einen Berg hinunterrutscht, sondern auch wie es ist, eine Woche mit Schülern und Lehrern zusammen zu leben. Auch wenn es speziell unter den Mädchen die eine oder andere Streitigkeit gab, so überwiegen doch die schönen Erlebnisse. 
Dazu gehört sicherlich auch eine neue Landschaft mit Bergen und Schnee kennengelernt zu haben und  sich den ganzen Tag an der frischen Luft zu bewegen. Eine neue Erfahrung war es sicherlich auch, bei Schwierigkeiten nicht gleich aufzugeben, sondern es wieder und wieder zu versuchen bis es mehr oder weniger klappt.
Schön war es für uns Lehrer auch zu beobachten, wie die meisten aus der Gruppe sich gegenseitig unterstützt und geholfen zu haben. 
Solche Erfahrungen, sich gegenseitig zu helfen, in der Gruppe zusammen zu sein und Rücksicht zu nehmen sind Erfahrungen, die hoffentlich diese eine Woche der Skireise überdauern. 
Uns, den Lehrern, hat diese Woche auf jeden Fall Spaß gemacht.


Nächste Woche wird noch ein weiteres Video eingestellt.